Herzensbücher

Bücher, die dich nicht mehr loslassen, über die du noch lange nachdem du sie gelesen hast, nachdenken musst und dir als erstes ins Auge fallen, wenn du dein Bücherregal betrachtest – jeder Buchliebhaber kennt sie, seine persönlichen Herzensbücher. Die Bücher die herausstechen, die besonders sind, die auf ihre Art perfekt sind, weil sie eine Geschichte erzählen, die auf eine außergewöhnliche Art begeistert. Gerade habe ich ein Buch beendet, das mich zu diesem Post inspiriert hat, denn es ist genau solch ein besonderes Buch, dass mir wohl noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Daraufhin habe ich mich in meinem Regal mal wieder etwas umgesehen und nach Büchern Ausschau gehalten, die mich genauso sehr fasziniert haben, wie dieses gerade gelesene Buch, die ich auch in meine persönliche Herzensbücher-Schublade stecken würde. Dabei sind mir einige ins Auge gestochen und daraufhin habe ich beschlossen drei meiner Herzensbücher hier vorzustellen. Sie sind nicht wirklich aktuell, eins von den dreien habe ich vor Jahren gelesen und trotzdem erinnere ich mich. Weil sie für mich besonders sind. Vielleicht bekommt hier ja auch der Ein oder Andere Lust auf eines der Bücher! 🙂


 

Das Buch, welches mich zu diesem Post inspiriert hat – Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen von Ulla Scheler. Ich bin mir sicher, vielen hier ist dieses Buch ein Begriff, denn ich bin schon oft bei anderen Buchbloggern über diesen Titel gestolpert. Immer wieder habe ich positive Rezensionen gelesen, dennoch hat mich der Klappentext nie so angesprochen, dass ich es unbedingt lesen wollte. Zum Glück habe ich es doch getan!

BUCHDETAILS:
erstausgabe erschienen im 08/2016
heyne verlag
368 seiten
14,99 euro
paperback
jugendroman

ZUM INHALT:
Wie es sich anfühlte, ihn zu sehen? Als hätte ich einen Monat lang durch einen Strohhalm geatmet.

Ben ist seit Ewigkeiten Hannas bester Freund. Er ist anders. Wild, tollkühn, ein Graffiti-Künstler, ein Geschichtenerzähler. Und keiner versteht Hanna so wie er. Nach dem Abi packen die beiden Bens klappriges Auto voll und fahren zum Meer. An einen verwunschenen Strand, um den sich eine düstere Legende rankt. Sie erzählen sich Geschichten. Bauen Lagerfeuer. Kommen einander dort nahe wie nie zuvor. Und Hanna hofft, endlich hinter das Geheimnis zu kommen, das Ben oft so unberechenbar und verzweifelt werden lässt. Doch dann passiert etwas Schreckliches …

(Quelle: randomhouse.de)

146_27043_169787_xxl

DAS BESONDERE:
Ich habe mich in Ulla Schelers Art zu Schreiben verliebt! Selten habe ich ein Buch so sehr mit Eselsohren entstellt wie dieses, weil ich so viele hübsche Zitate entdeckt habe, die ich mir alle rausgeschrieben habe. Selten habe ich so sehr mit der Protagonistin mitgefühlt. Es ist eine wunderschöne Geschichte über die Jugendliebe und Ben und Hanna haben sich in mein Herz geschlichen. Ihre Geschichte hat mich bis zur letzten Sekunde in ihren Bann gezogen.

„Die Fragezeichen sind angsteinflößend, sie zerquetschen dein Herz. Mit den Punkten kannst du rechnen, sie tragen dein Leben, du kannst sie zu einem Einfamilienhaus aufeinanderschichten oder zu einer Familie. Was bleibt von den Fragezeichen? Eine Liebe, die dich auffrisst.“ s.352


Zu dem nächsten Buch habe ich auch den Film gesehen und ich muss sagen, der hat mir nicht so gut gefallen, was aber daran lag, dass ich mir den Protagonisten ganz anders vorgestellt habe. Nach dem Buch hat dieser Schauspieler meiner Meinung nach einfach nicht gepasst, aber das ändert ja nichts an dem tollen Buch! Es handelt sich bei diesem Herzensbuch um Zwei an einem Tag von David Nicholls.

BUCHDETAILS:
erstausgabe erschienen im 07/2009
kein & aber verlag
544 seiten
taschenbuch
liebesroman

ZUM INHALT:

»Gerade stelle ich mir dich mit 40 vor!« Es ist der 15. Juli 1988, und Emma und Dexter, beide zwanzig, haben sich gerade bei der Abschlussfeier kennengelernt und die Nacht zusammen durchgemacht. Am nächsten Morgen gehen beide ihrer Wege. Wo werden Sie an genau diesem Tag ein Jahr später stehen? Und wo in den zwanzig darauffolgenden Jahren? Werden sich die beiden, die einander niemals vergessen können, weiterhin immer gerade knapp verpassen?

41RTUEZ3MYL._SX314_BO1,204,203,200_

DAS BESONDERE:
Hier war es vor allem die Geschichte, die mich überzeugt hat. Die ganze Zeit fiebert man mit den tollen Hauptcharakteren mit, die doch eigentlich füreinander bestimmt sind, aber immer kommt irgendetwas dazwischen. Die Geschichte ist so abwechslungsreich und süß erzählt, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Einfach ein wunderschöner Liebesroman.


Mein drittes Herzensbuch habe ich von meiner Mama aus dem Bücherregal geklaut – Lauf, Jane, Lauf! Von Joy Fielding. Dementsprechend ist das Buch auch schon einige Jährchen alt. Ein Thriller ganz nach meinem Geschmack.

BUCHDETAILS:
erstausgabe erschienen im 01/1992
goldmann verlag
448 seiten
taschenbuch
thriller

ZUM INHALT:
„An einem Nachmittag im Frühsommer ging Jane Whittaker zum Einkaufen und vergaß, wer sie war…“

So beginnt der Alptraum einer Frau, die sich plötzlich blutbefleckt, die Taschen voller Geld und ohne Erinnerungsvermögen auf den Straßen Bostons wiederfindet. Wer ist dieser Mann, den man ihr als ihren Ehemann vorstellt? Was sind das für Medikamente, die ihr angeblich helfen sollen? Und warum fühlt sie sich als Gefangene im eigenen Haus? Verzweifelt kämpft Jane von nun an um ihr Gedächtnis – es wird ein Kampf auf Leben und Tod … (Quelle:randomhouse.de)

142_41333_142856_xxl

DAS BESONDERE:
Ich habe mitgefiebert bis zum Schluss! Einfach ein perfekter Thriller, der mich in jeder Hinsicht überzeugen konnte und bis zum Ende in den Bann zog. Ich glaube hier lag es vor allem daran, dass mir zu keiner Zeit langweilig war und das habe ich oft bei Thrillern, an manchen Stellen, bevor es dann richtig los geht.


Rezension: Brittany C. Cherry – Wie die Luft zum Atmen

Zuerst bedanke ich mich bei LYX für dieses Rezensionsexemplar. Ich habe mich hierüber besonders gefreut, da mich alleine schon der Klappentext überzeugt hatte und ich es unbedingt lesen wollte!

BUCHDETAILS:
e-book
9,99 €
358 seiten
erschienen im 01/2017
lyx

ZUM INHALT:
Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen

Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.
ac933991ee12f445
MEINE MEINUNG:
An dieses Buch stellte ich sehr hohe Erwartungen. Zum Einen finde ich das Cover sehr passend, schwarz-weiß mit einem gut aussehenden Mann, der höchstwahrscheinlich den Protagonisten Tristan darstellen soll. Der Klappentext hat von Beginn an meine Neugier geweckt, ich war sehr gespannt ob mich das Buch ebenfalls so überzeugen würde. Wie ich erwartet habe, konnte mich das Buch fesseln bis zum letzten Satz. Ich habe auch einige Kritikpunkte, die ich im Laufe meiner Rezension äußern werde, aber hauptsächlich überwiegt das Positive.
Von dem Buch erwartete ich besonders emotionale Passagen, auch wenn ich mir von Anfang an dachte, dass die Geschichte vor allem auf dem Klischee „Arschloch-wird-zum-Traummann“ basieren würde. So war es dann auch, allerdings war das gar nicht schlimm, da mich besonders die gefühlvollen Stellen gepackt und mitgezogen haben. Die Autorin hat es perfekt verstanden, die Gefühle der beiden Protagonisten abzubilden. Das lag vor allem an der Erzählperspektive, so erzählten abwechselnd Eilzabeth, genannt Liz und Tristan aus ihrem Leben. Im Vordergrund stand dabei natürlich die Beziehung der beiden, die sich im Laufe der Geschichte aufbaut und entwickelt. Entscheidend ist dabei, dass sie beide einen Verlust zu verkraften haben und sich aus diesem Grund verbunden fühlen. Dabei ist die Beziehung der beiden anfangs sehr kühl, fast schon feindselig, da Tristan sich auf keinen Fall auf eine nähere Bindung einlassen möchte. Liz lässt allerdings nicht locker, so sieht sie doch etwas in ihm, das sie nicht loslässt. Tristan lässt sich immer mehr auf seine Nachbarin ein und man kann Stück für Stück hinter seine Fassade des harten Kerls, des „Monsters“ blicken. So entwickelt sich der wütende Tristan zum Liebling, was von Anfang an absehbar war.
Was allerdings nicht vorhersehbar war, war das Ende der Geschichte, welches mich auch zeitweise vor Spannung den Atem anhalten ließ. Das ging ja schon fast ein bisschen in Richtung Thriller. Das Buch hatte rückblickend tatsächlich von allem etwas zu bieten – die ganz großen Gefühle, Spannung und Erotik waren vertreten. Viele Stellen brachten mich zum lachen und auch die großen Liebesszenen konnten mich überzeugen und ließen mich mitfühlen. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr zugesagt.
Kennst du den Ort zwischen Albträumen und Träumen? Den Ort, wo die Zukunft niemals kommt und die Vergangenheit nicht mehr wehtut? Den Ort, an dem dein Herz im Einklang mit meinem schlägt? Den Ort, wo die Zeit nicht existiert und das Atmen leichtfällt? Dort möchte ich mit dir leben. TC
(Cherry, 2017 Pos. 2394)
Viel zu kritisieren gibt es nicht, klar, das altbekannte Klischee des Badboys, „harte Schale, weicher Kern“ kam mal wieder zum Einsatz, aber so gut umgesetzt, dass es definitiv nicht zum Störfaktor wurde. Ich habe diese Geschichte absolut geglaubt, die Autorin hat dieses Klischee wirklich authentisch zum Leben erweckt. Die Protagonisten waren gut ausgearbeitet und auch die Nebencharaktere, wie zum Beispiel Liz‘ Tochter Emma oder ihre beste Freundin Faye, waren liebenswert. Einziger kleiner Kritikpunkt wäre vielleicht die schnelle Entwicklung der Beziehung von Elizabeth und Tristan, das ging mir doch etwas zu rasch.
 FAZIT:
Ein wirklich tolles Buch, das mich bis zum Schluss fesseln und begeistern konnte! Es liest sich sehr gut, denn auch der Schreibstil der Autorin war ansprechend, vor allem die Emotionen der beiden Protagonisten kamen sehr gut rüber und haben mich mitfühlen lassen. Ich hatte nur kaum was zu meckern und das kommt eher selten vor.
4-herzen

ZUR AUTORIN:

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.
(Quelle: luebbe.de)