Versatile Blogger Award

Zuerst einmal bedanke ich mich bei der lieben Natalie für die Nominierung zu diesem Award!

Hier noch einmal kurz die Regeln:

  1. Danke dem Blogger, der dich nominiert hat
  2. Verrate 7 Fakten über dich
  3. Nominiere andere Blogger

Bitteschön, hier sind meine 7 Fakten über mich selbst:) :

  1. Wie ich ja schon oftmals erwähnt habe, studiere ich Germanistik im Hauptfach, weshalb sich bei mir so ziemlich alles um Literatur und Sprachwissenschaft dreht. Meine Freizeit besteht aus Büchern (klar, nicht nur aus Büchern), mein Studium ebenfalls, sowie aus Texten und der Untersuchung von Wörtern, Gesprächen oder auch den kleinsten Lauten bis ins winzigste Detail. Später würde ich deswegen gerne bei einem Verlag arbeiten, als Lektorin vielleicht oder auch in Richtung Journalismus gehen. Hauptsache es dreht sich dabei um das geschriebene Wort, das ist es, was mich glücklich machen würde.
  2. Ich liebe Musik, wollte immer Musikwissenschaft studieren und dann in den Musikjournalismus einsteigen. Allerdings habe ich nach einem Semester Musikwissenschaft ( na gut okay, ich habe eigentlich nur zwei Vorlesungen besucht :D) festgestellt, dass ich in der Musiktheorie doch eine ziemliche Niete bin und war froh, dass ich mich dann für das Deutschstudium entschieden habe. Trotzdem liebe ich es in meiner Freizeit Gitarre zu spielen, dazu zu singen und wenn es mein Zeitplan zulässt, setze ich mich bei meinen Eltern zu Hause auch gerne mal an mein Klavier.
  3. Ich wohne mit meiner besten Freundin zusammen in einer WG. Irgendwie haben wir uns vor gut einem halben Jahr diese Idee zusammengesponnen und nun hat es tatsächlich geklappt. Es ist toll, jeden Tag die beste Freundin zu sehen, auch wenn wir noch nicht perfekt damit klar kommen ohne unsere Mamis und Papis zu leben.
  4. Ich hätte gerne einen Mops. Ich finde diese Rasse so unglaublich süß und würde mich so gerne eine Mopsmama nennen. Allerdings schaffe ich es nicht einmal unsere Basilikumpflanze am Leben zu erhalten, weshalb ich denke, dass die Möpse dieser Welt besser ohne mich klar kommen.
  5. Ich bin der unsportlichste Mensch dieser Welt. Ganz ehrlich, ich wohne im vierten Stock und jedes Mal wenn ich die Treppen hochlaufe, frage ich mich, ob es das wirklich wert war in diese Wohnung zu ziehen… Ich bin seit drei Jahren in einem Fitnesscentervertrag und das einzige, was mir das gebracht hat, sind Unmengen an verschwendetem Geld, die ich so viel besser hätte investieren können. Aber ja, damals mit 18 habe ich fest daran geglaubt, nach dem Abi werd ich so richtig sportlich, da hat man ja auch jede Menge Zeit. Ja klar.
  6. Ich habe ein Lieblingscafé und mein Lieblingsgetränk dort ist Latte Macchiato mit Zimt. Dort bin ich oft mit meiner besten Freundin und die trinkt immer Latte Macchiato mit Karamell. Wenn der Chef des Cafés da ist, müssen wir nicht einmal bestellen, weil er inzwischen weiß was wir trinken und meistens gibt’s dazu noch ne Ladung Kekse, die bekommt man eigentlich nur zu normalem Kaffee serviert!
  7. Ich bin nagellacksüchtig, ich habe Unmengen an Nagellack und kaufe mir immer wieder neuen, dabei hab ich nur selten lackierte Fingernägel. Ich weiß nicht einmal, wieso das so ist, aber trotzdem ist es so.

So, das waren meine 7 Fakten, ich danke nochmal frau nat , das hat wirklich Spaß gemacht! Allerdings werde ich jetzt einfach mal rebellisch sein, die Regeln brechen und keine weiteren Nominierungen aussprechen.

Ich wünsche euch allen ein tolles Wochenende! ♥

[Follow Friday] Thema: Weihnachtsgeschenke

ffbyfw_logo

 

Patricia stellt freitags eine Frage auf ihrem Blog FiktiveWelten  die von anderen Bloggern beantwortet werden soll. Dabei geht es hauptsächlich darum, sich mit anderen Bloggern auszutauschen und vielleicht den ein oder anderen neuen Blog zu entdecken. Ich halte das für eine tolle Aktion und würde gerne teilnehmen.

Die heutige Frage dazu lautet:

Weihnachten naht – was werdet ihr verschenken? Geschenk-Tipps sind auch unabhängig von Weihnachten willkommen!

Eine tolle Frage, da ich erst gestern die letzten Geschenke online bestellt habe! Das heißt, ich sehe Heilig Abend entspannt entgegen, weil nun nicht mehr der Druck, das perfekte Geschenk zu finden, auf mir lastet. Wie schön sich das doch anfühlt. Ich erinnere mich an die Jahre davor, in denen ich noch einen Tag vor der Bescherung durch die Stadt gehetzt bin, auf der Suche nach IRGENDWAS!! Dieses Mal war ich doch tatsächlich besser vorbereitet, das lag aber wahrscheinlich eher daran, dass ich mir schon deutlich früher Gedanken darüber gemacht habe. Nun aber zur eigentlichen Frage: Dieses Jahr verschenke ich Konzertkarten, eine Schallplatte, Schmuck, einen Thermosbecher und Kleinkram, wie zum Beispiel einen Schal und Mütze. Ich muss sagen, dieses Jahr hatte ich mit eventim.de ziemlich viel Glück, weil ich gleich vier Menschen mit Tickets glücklich machen werde, die ich dort bestellt habe. Darunter sind auch Sammelgeschenke, ich glaube alleine hätte ich mir das nicht leisten können. 😀 Ein Buch werde ich tatsächlich auch verschenken, nämlich an die Mama meines Freundes und zwar Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes. Sie mochte einen anderen Roman der Autorin schon sehr und hat dieses Buch noch nicht gelesen, da dachte ich, wieso nicht. Mir hat das Buch schließlich gefallen.

Frohe Weihnachtszeit wünsche ich euch und viel Glück, falls ihr immer noch auf der Suche nach dem perfekten Geschenk seid! 🙂

 

[Challenge] 2017, Jahr der ersten Sätze

Neulich habe ich eine super Challenge bei lifeofaboredgirl entdeckt, bei der ich mich gerne anschließen würde.

Dabei soll man sich pro Monat nach einem vorgegebenen Motto drei passende Bücher auswählen und darin die ersten 17 Wörter lesen. Das soll eine neue Herangehensweise an ein Buch sein. Anschließend sollte man begründen, weshalb man sich für dieses Buch aufgrund der ersten 17 Wörter entschieden hat. Für mich klingt das ziemlich interessant 🙂

Pastel grunge watercolor style texture background

Jetzt kommen noch die Regeln:

  • Jeden Monat sucht ihr euch drei Bücher zu dem vorgegeben Thema aus. Ihr lest von jedem der ausgesuchten Bücher die ersten Sätz, vorzugsweise die ersten 17 Wörter. Darauf hin entscheidet ihr, welches Buch ihr lesen wollt. Vergesst nicht euch zu notieren, wieso ihr euch dieses Buch ausgesucht habt!
  • Die Themen des Monats werden in der letzten Woche des vorigen Monats veröffentlicht (Also das Januar Thema erfahrt ihr zwischen dem 26 und 31.12). Dieses Thema wird als ganz normaler Beitrag veröffentlich, damit ihn niemand verpasst.
  • Es gibt keine Rezensionspflicht. Trotzdem wäre es natürlich schön eure Meinung zu den Büchern zu lesen.
  • Um einen Überblick zu behalten, solltet ihr euch eine Challenge-Seite machen. Dort listet ihr die monatlichen Themen auf, die drei zu Auswahl stehenden Bücher und eure Begründung, wieso ihr euch für das eine Buch entschieden habt.
  • Es gibt keinen Gewinner. Keine Punkte, keinen Gewinn. Diese Challenge soll nur allen Teilnehmern Spaß machen und beim SuB Abbau helfen.

Vielleicht findet sich ja noch der Ein oder Andere, der wie ich, bei dieser coolen Challenge mitmachen möchte? Ich bin auf jeden Fall schon mal sehr gespannt auf die Mottoauswahl des ersten Monats 🙂

Liebster Award

Ich wurde vor kurzem von nanacara  zum „Liebster Award“ nominiert und freue mich sehr darüber, mitzumachen. 🙂 Vielen Dank!

Der Liebster Award ist eine Blogartikelserie, in der sich Blogger gegenseitig Fragen stellen und weitere Blogs mit neuen Fragen nominieren. Das Ziel ist die Vernetzung untereinander und die Leser können so mehr über den Blogger und seine Beweggründe erfahren.

liebsterblogawardDie Regeln dazu lauten:

  • Verlinke die Person, die dich nominiert hat
  • Beantworte die 10 Fragen die dir gestellt wurden
  • Nominiere 5 Blogs (oder weniger), die weniger als 200 Follower haben und mach sie darauf aufmerksam, dass du sie nominiert hast
  • Erstelle 10 (eigene) Fragen für die Nominierten

Dann mach ich mich jetzt mal ans Beantworten der 10 Fragen…

  1. Wie würdest du dich in einem Satz vorstellen?
    Puh, gar nicht so einfach 😀
    Ich bin Denise und viel zu unkreativ um mir jetzt einen passenden Satz zu überlegen 😀
  2. Was findest du das Schönste am Bloggen?
    Das Schönste am Bloggen finde ich, ist das Festhalten seiner Ideen und seiner Gedanken. Auch wenn es sonst niemanden interessiert, schreibt man für sich selbst und wenn es doch jemanden interessiert, dann ist es umso schöner 🙂
  3. Was ist das Letzte, dass du getan hast, worauf du stolz bist?
    Worauf ich stolz bin, ist, dass ich tatsächlich den Entschluss gefasst habe, einen Blog zu erstellen und dies tatsächlich dann auch gemacht habe, obwohl ich mit Computern und Technik eigentlich nicht so gut kann 😀
  4. Bist du glücklich?
    Es ist ja normal, dass man eigentlich immer was zu meckern hat, aber im Großen und Ganzen kann ich antworten: Ja:)
  5. Wen hast du als Letztes angelächelt?
    Den Moritz, meinen Freund:)
  6. Dein Lieblingsspruch lautet…
    sowas habe ich nicht.
  7. Dein grösster Traum ist…
    hmm… vielleicht mal einen Beruf ausüben zu können, der mir wirklich Spaß macht, bei dem ich mich wohl fühle und bei dem ich mich freue, wenn ich zur Arbeit muss.
  8. Welches Buch oder welcher Film würdest du immer wieder lesen, bzw. schauen?
    Bei Büchern finde ich das schwierig. Jedes Buch, das mich begeistert, würde ich ein zweites Mal lesen, allerdings erst nachdem eine gewisse Zeit verstrichen ist.
    Bei Filmen ist das anders, die kann ich auch drei Mal hintereinander anschauen, allerdings nicht viele Filme würde ich mir ein zweites Mal anschauen 😀 Dazu gehört auf jeden Fall Dirty Dancing, total klischeehaft, aber absolut mein Lieblingsfilm.
  9. Mit welcher Person würdest du es am längsten in einer Wohnung eingesperrt aushalten?
    Dazu fallen mir nur zwei Personen ein, nämlich mein Freund Moritz und meine beste Freundin Melike. ♥
  10. Bald ist Weihnachten… auf was freust du dich am meisten?
    Ich glaube am meisten freue ich mich darauf, meinem Freund sein Geschenk zu geben, weil ich glaube, dass er sich sehr freuen wird.

Sehr interessante Fragen, danke an nanacara für’s Nominieren!


 

Meine Fragen lauten:

1. Welchen Ort würdest du gerne mal bereisen ?
2. Ist dir schon einmal ein Buchcharakter sehr ans Herz gewachsen? Wenn ja, welcher?
3. Welches sind deine drei liebsten Bücher?
4. Was wünschst du dir für das nächste Jahr?
5. Wieviele Bücher kaufst du dir etwa pro Monat?
6. Welches ist das nächste Buch, das du unbedingt von deinem SuB befreien möchtest?
7.Wenn du ein Buch schreiben würdest, von was würde es handeln?
8. Denke an das Buch, das du zuletzt gelesen hast: Würdest du gerne in dieser Welt leben ?
9. Bist du glücklich mit dem Winter oder sehnst du dich schon nach dem Sommer?
10. Bist du eher ein spontaner Buchkäufer oder hast du eine Wunschliste?

So und jetzt zu meinen Nominierungen!:

booksmiacara

marysleseecke

seitenwinde

mimisleseecke

buchstabentraumerei

Vielleicht habt ihr ja Lust mitzumachen! Ich würde mich über eure Antworten freuen. 🙂

Liebe Grüße,

Denise

[Follow Friday] Thema: Lese- oder Rezensionsflauten

https://fiktivewelten.files.wordpress.com/2016/09/ffbyfw_logo.jpg?w=640

Patricia stellt freitags eine Frage auf ihrem Blog FiktiveWelten  die von anderen Bloggern beantwortet werden soll. Dabei geht es hauptsächlich darum, sich mit anderen Bloggern auszutauschen und vielleicht den ein oder anderen neuen Blog zu entdecken. Ich halte das für eine tolle Aktion und würde gerne teilnehmen.

Die heutige Frage dazu lautet:

Haben dich schon mal Lese- oder Rezensionsflauten befallen? Wenn ja, wie gehst du damit um? Hast du gar ein Rezept dagegen?

 

Also zu den Leseflauten muss ich sagen, die befallen mich öfter mal. Ich weiß auch woran das liegt, nämlich muss ich durch mein Germanistikstudium sehr, sehr viel lesen und oft auch Bücher, die mich so gar nicht interessieren. Momentan muss ich zum Beispiel „Zwei Schwestern“ von Adalbert Stifter lesen, ein Werk aus dem Jahr 1847. Dadurch dass ich es auch noch lesen MUSS habe ich natürlich noch weniger Lust darauf. Es liest sich zwar leicht, aber Spaß macht es mir nicht. Und die Folge ist natürlich, wenn ich mich davor drücke, meine Pflichtlektüren zu lesen, habe ich immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich dann mal ein Buch in die Hand nehme, das so gar nichts mit meinem Studium zu tun hat. Letztendlich liegt das dann aber nicht daran, dass ich nicht lesen möchte, sondern eher daran, dass ich ein Buch lesen muss, das mich nicht wirklich interessiert.
Wenn ich dann mal wirklich keine Lust habe überhaupt IRGENDWAS zu lesen, widme ich mich mal wieder einer Serie, die ich gerne schaue oder höre im Zug lieber Musik anstatt zu lesen. Dann warte ich einfach ab, aber zum Glück hab ich sowas eigentlich eher selten.
Mit dem Rezensieren funktioniert das immer ganz gut, wenn ich direkt nach dem ich ein Buch beendet habe, anfange zu schreiben. Wenn ich allerdings ein, zwei Wochen verstreichen lasse, finde ich es auch schwierig mich selbst dafür zu motivieren. Deswegen finde ich, je länger man wartet, desto schwieriger wird es, aber ein richtiges Wundermittel hab ich auch noch nicht entdeckt.

Schönen Freitag und schönes Wochenende wünsche ich!

 

Bücherkultur Challenge

Gerade habe ich diese tolle Challenge auf Franzi’s Blog gefunden. Dabei wurde eine Liste erstellt, mit 150 Büchern aus der Gegenwart und Klassik, die man unbedingt gelesen haben sollte. Das hat sich für mich ganz interessant angehört, weil viele Bücher auf den Listen noch auf meiner to-read-Liste stehen. Das Beste ist, die Challenge hat keine Zeitbegrenzung und man kann selbst entscheiden in welchem Tempo man sie erfüllen kann. Da ich lese, um mich zu entspannen, ist diese Challenge perfekt, da man sich nicht unter Druck setzen muss um irgendwelche Forderungen in einem gewissen Zeitraum zu erfüllen.

Hier sind die Regeln:

  1. Die Challenge ist zeitlich nicht befristet.
  2. Du kannst frei wählen ob du beide oder nur eine Liste machen willst.
  3. Du kannst auf der großen Liste zur Gegenwartsliteratur maximal 20 Bücher von Beginn an streichen.
  4. Du kannst bei der kleinen Liste zur Klassik maximal 10 Bücher von Beginn an streichen.
  5. Bitte lege eine Challenge-Seite an, auf der du auch deine Fortschritte festhälst und uns mitteilst, welche Bücher du streichen wirst.
  6. Alle zwei Monate gibt es ein großes Update. Hierfür kannst du einfach auf meiner Challenge-Seite folgendermaßen kommentieren:
    • Name: Zahl gelesene Bücher/Gesamtzahl der Bücher – Liste(nach deinem Abzug)
    • Beispiel: Lovely Mix: 30/100 (Gegenwart)
  7. Du kannst maximal 5 Bücher abbrechen. Sobald du 5 abgebrochene Bücher voll hast, musst du ein Ersatzbuch lesen. Diese kannst du Vorschlagen oder frei aus der alternativen Liste wählen. Dies kannst du maximal 3 mal machen.

Ich werde mich nur für die Liste der Gegenwartsliteratur entscheiden, da ich durch mein Studium genug Bücher aus dem Bereich Klassik lesen muss. Laut den Regeln darf man zu Beginn 20 Bücher streichen, ich habe allerdings nur eines, das ich nicht lesen möchte und das wäre Der Herr der Ringe von J.R.R Tolkien. Das interessiert mich leider so überhaupt nicht.

Ich bin gespannt wann ich diese Challenge erfüllt habe und freue mich daran teilzunehmen. Meinen Fortschritt werde ich auf einer Challenge-Seite festhalten und mit der Zeit die Bücher markieren, die ich gelesen habe.

Mehr Infos gibt’s hier:

BücherkulturChallenge