Neuerscheinungen im September 2017 ♥

Dieser Monat hat es mal wieder in sich – so viele tolle Bücher, die uns bald beglücken werden, dass ich mal wieder meinen Beitrag zweiteilen muss. Dieser hier ist eher gemischt, der zweite Beitrag zu den Neuheiten im September dreht sich nur um das Thema Liebe. Hier kommen jetzt meine sechs Favoriten, wobei es mir sehr schwer gefallen ist, mich zu entscheiden!


Unter was hört dich niemand schreien
von Paula Treick DeBoard (11.09.2017)

9783959670982_4.jpgKlappentext:
Das Mädchen von nebenan liegt leblos im Pool. Und der glitzernde Schein des Villenviertels „The Palms“ ist zerstört. Von Beginn an hat Liz sich dort wie eine Außenseiterin gefühlt. Nur ihrer Tochter Danielle und ihrem Mann zuliebe ist sie in diese wohlhabende Nachbarschaft gezogen. Danielle freundete sich schnell mit der gleichaltrigen Kelsey an. Bald schon ging das Mädchen bei der Familie ein und aus. Bis sie im Wasser treibt, und jeder einen Grund gehabt hätte sie hineinzustoßen – selbst Liz. (Quelle: harpercollins.de)

Hier hat mich vor allem ein Kommentar zu dem Buch aufhorchen lassen.

“In DeBoards neuestem Thriller trifft „Eine verhängnisvolle Affäre“ auf „Desperate Housewives“ … Eine fesselnde Spannungsstory mit einem unvorhersehbaren Ende.“ – Booklist

An dieser Stelle muss ich mich als Riesen-Desperate-Housewives-Fan outen, da ist es ja wohl klar, dass ich zu diesem Buch wohl nicht Nein sagen kann?


Wo drei Flüsse sich kreuzen
von Hannah Kent (01.09.2017)

978-3-426-19979-4_Druck.jpg.37975902Klappentext:
Irland 1825: Die 14-jährige Mary soll der verwitweten Bäuerin Nora mit deren schwer behindertem Enkel Michael zur Hand gehen. Der kleine Junge, so munkelt man im Dorf, sei ein Wechselbalg, ein Feenkind, und mache die Kühe krank. Mary gibt nichts auf das Gerede, doch als Nora davon hört, reift in der einsamen, verzweifelten Frau eine ungeheuerliche Idee: Wenn es ihr gelingt, den Wechselbalg zu vertreiben, würde sie den gesunden Michael wiederbekommen und endlich wieder eine echte Familie haben. Getrieben von Angst und Aberglaube und unterstützt durch die geheimnisvolle Kräuterfrau Nance ist sie bald bereit, alles zu versuchen – und Mary fällt es immer schwerer, sich gegen die beiden Frauen durchzusetzen.
(Quelle: droemer-knaur.de)

Ich liebe historische Romane und ich liebe Romane, die in Irland spielen. Deswegen ist dieses Buch eine perfekte Mischung, die viel Spannung verspricht.


Nichts als die Nacht
von John Williams (08.09.2017)

9783423281294Klappentext:
Müßiggang und ein nie verwundenes Trauma aus der Kindheit scheinen das Leben des jungen Arthur Maxley zu bestimmen. Einen Abend, eine Nacht lang, folgen wir ihm, zunächst zu einem Dinner mit seinem Vater, den er viele Jahre nicht gesehen hat. Eine unausgesprochene Tragödie überschattet das Treffen – was kann der Sohn dem Vater nicht vergeben? Das hoffnungslose, abrupte Ende ihrer Begegnung wirft seine Schatten voraus auf das verheerende Finale dieser Nacht. Die Straßen und Bars des nächtlichen San Francisco sind die Kulisse, vor der sich Arthurs innerer Abgrund auftut. Während er der sinnlichen Verführung einer fremden Schönen nachgibt, enthüllt sich die existenzielle Not eines jungen Mannes, dessen Begehren tiefer ist, als dass erotische oder sexuelle Erfüllung es befriedigen könnten. (Quelle: dtv.de)

Bei Nichts als die Nacht handelt es sich um eine Novelle von 160 Seiten, die sich für mich sehr interessant anhört. Der Klappentext lässt mich aus dem Thema nicht hundertprozentig schlau werden, klingt jedoch vielversprechend.


Ich soll nicht lügen
von Sarah J. Naughton (08.09.2017)

51gGx0QVLlL._SX327_BO1,204,203,200_Klappentext:
Zwei Frauen umkreisen einander in einem Netz aus Lügen. Wer ist Täter, wer ist Opfer? »Er war die Liebe meines Lebens.« »Warum wusste ich nicht, dass mein Bruder verlobt ist?« »Er war depressiv und wollte sich umbringen.« »Mein Bruder hatte keine Depressionen.« »Er ist einfach gesprungen.« »Und wenn ihn jemand gestoßen hat?« »Ich bin die Liebe seines Lebens.« »Bist du seine Mörderin?«

Mags‘ Bruder Abe liegt im Koma. Er ist von einer Treppe zwölf Meter in die Tiefe gestürzt. Die Polizei glaubt seiner Verlobten Jody, dass es ein Selbstmordversuch war. Mags glaubt ihr nicht. Sie ist sicher, dass Jody lügt. Aber warum? Psychologisch raffinierte Spannung für die Fans von „Girl on the Train“ und „Die Witwe“.
(Quelle: ullstein.de)

Hier hat mich zuerst das Cover angesprochen, das durch die Farben direkt ins Auge springt. Ich finde die Geschichte hört sich irgendwie außergewöhnlich an und es macht mich sehr neugierig herauszufinden, was tatsächlich passiert ist und wie die Handlung aufgebaut ist. Und da ich sehr großer „Girl on the train“-Fan bin, sollte ich diesem Buch wohl auch eine Chance geben.


Drei Tage und ein Leben
von Pierre Lemaitre (09.09.2017)

9783608981063.jpg.32992Klappentext:
Ende Dezember 1999 verschwindet im französischen Ort Beauval ein sechsjähriger Junge. Eine großangelegte Suchaktion wird gestartet, Nachbarn und Freunde durchkämmen den angrenzenden Wald nach Spuren des vermissten Rémi. Doch am dritten Tag fegt ein Jahrhundertsturm über das kleine Dorf hinweg und zwingt die Einwohner von Beauval zurück in ihre Häuser. Während dieser drei Tage bangt der zwölfjährige Antoine darum, entdeckt zu werden. Denn nur er weiß, was an jenem Tag wirklich geschah. Und nur er könnte davon erzählen. Mit großer Sensibilität spürt Pierre Lemaitre dem grausamen Schicksal seines jungen Protagonisten nach und stellt die Frage, wie es sich mit einer lebenslangen Schuld leben lässt. (Quelle: klett-cotta.de)

Auch dieser Klappentext verspricht viel Spannung und gehört damit zu meinen Favoriten diesen Monat! Auf mich wirkt das Buch sehr düster und geheimnissvoll, perfekt für den Herbst eben.


Einsam bist du und allein
von Mary Higgins Clark (25.09.2017)

146_27109_179972_xxlKlappentext:
Nach einem privaten Drama braucht die Edelsteinexpertin Celia dringend eine Auszeit. Erleichtert nimmt sie die Einladung an, auf einem Kreuzfahrtschiff Vorträge zu halten. Dort freundet sie sich mit Lady Em an, einer reichen alten Dame, die eine unschätzbar wertvolle Smaragdkette besitzt. Drei Tage später, mitten auf hoher See, wird Lady Em ermordet aufgefunden – und die Kette ist verschwunden. Celia ist entschlossen, die Tat aufzuklären. Auch wenn die Liste der Verdächtigen immer länger wird. Und auch wenn sie sich ihres eigenen Lebens an Bord bald nicht mehr sicher sein kann.
(Quelle: randomhouse.de)

Hier erscheint ein Thriller von einer meiner liebsten Autorinnen. Mary Higgins Clark ist gefühlt tausendfach in meinem Bücherregal vertreten. Da mich bis jetzt noch keines ihrer Bücher enttäuscht hat, bin ich auch schon sehr gespannt auf dieses hier.


Das waren jetzt meine ersten sechs Favoriten der Neuerscheinungen in diesem Monat. Ziemlich düster und thriller-lastig, wie mir gerade auffällt. Aber das mag wohl daran liegen, dass ich morgen meinen zweiten Teil der Neuerscheinungen posten werde und da stelle ich Bücher voller LIEBE vor. Vielleicht habe ich ja jetzt den einen oder anderen auf den Geschmack gebracht ?

Advertisements

2 Gedanken zu “Neuerscheinungen im September 2017 ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s