Mein Büchermonat: [Dezember]

Soooo, jetzt kommt auch endlich mein Eintrag zum vergangen Monat! Momentan bin ich wahnsinnig im Uni-Stress, komme deswegen auch kaum zum lesen, rezensieren oder sonstigem schreiben, da ich die nächsten vier Wochen pro Woche jeweils 1-2 Referate vorbereiten muss. Dann kommt noch eine Klausur und ein Stapel Hausarbeiten auf mich zu, deswegen wird es in nächster Zeit wohl ein wenig still auf meinem Blog werden. Ganz abtauchen will ich natürlich trotzdem nicht, aber Lernen geht jetzt erst einmal vor!

LESEDEZEMBER:
In den Weihnachtsferien habe ich mir große Menge an Studiums-Lektüre vorgenommen… Aber – wie immer – ist diese große Menge erhalten geblieben und der Stapel an ungelesener Forschungsliteratur hat kaum abgenommen. 😀 Insgeheim war mir das ja von vorneherein klar. Trotzdem habe ich auch ein bisschen was tun können für die Uni, weshalb ich meinen ungelesen Bücherstapel auch nicht allzusehr verkleinern konnte. Außerdem ist an Weihnachten selbstverständlich auch noch das ein oder andere neue Buch bei mir eingezogen …

dsc05998

  • Susan Abulhawa – Als die Sonne im Meer verschwand
    | bei diesem Buch war ich vor allen Dingen von dem poetischen Schreibstil der Autorin begeistert. Deshalb würde ich auch auf jeden Fall wieder zu einem Buch von Susan Abulhawa greifen. Einzig und Allein der Verlauf der Geschichte, welche mich zu Beginn sehr fesseln konnte, hat mich nicht komplett überzeugen können.
    3/5
  • Simon Geraedts – Feuerwut
    | Hier gab es lediglich ein paar Kleinigkeiten, mit denen ich nicht ganz einverstanden war. Ansonsten ein wirklich packender Thriller, der keine Langeweile aufkommen ließ!
    4/5
  • Anna Jansson – Das Schicksal wartet beim Friseur
    | ein warmherziger Roman mit tollen Figuren. Ich habe die Geschichte der Protagonistin, die mit viel Liebe zum Detail erzählt wurde, sehr gerne gelesen. Mein einziger Kritikpunkt, war die Schnelligkeit, mit der die Liebesgeschichte ihren Lauf nahm.
    4/5
  • Sandra Pulletz – Weihnachten mit den Padderborns
    | eine nette Weihnachtsgeschichte über wohlbekannten Weihnachtsstress. Im Mittelpunkt steht die Familie Padderborn, der keine Katastrophe erspart bleibt! Perfekt für die Weihnachtszeit, die meiner Meinung nach wieder viel zu schnell vorbei war…
    5/5
    dsc05988

Außerdem habe ich Das Erbe der Tuchvilla von Anne Jacobs begonnen, welches ich aktuell noch lese. Das Buch hat etwa 670 Seiten und bei meinem Uni-Stress, scheint es momentan noch endlos lange! 😀 Insgesamt waren das im Dezember also ungefähr 1318 Seiten, somit im Schnitt etwa nur 42,5 Seiten am Tag. Naja bald kommen ja die Semesterferien, dann kann ich mich wieder intensiv meinen Büchern widmen.
Mit meiner Bücherwahl im letzten Monat kann ich mich mal wieder glücklich schätzen, denn es waren keine Flops darunter!

Advertisements

4 Gedanken zu “Mein Büchermonat: [Dezember]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s